Cyberith Virtualizer geht an den Start!

Mit dem Cyberith Virtualizer geht wohl das spannendste „Zubehör“ für die VR-Brillen (speziell Oculus Rift) an den Start. Cyberith hat nach langer Entwicklungsarbeit nun den 3. Prototyp der hauseigenen Treadmill fertiggestellt und bei Kickstarter als Crowdfunding Kampagne eingestellt. 250.000 Dollar gilt es zu erreichen; bereits kurz nach Kampagnenstart steht man bereits bei 160.000 Dollar…. Das dürfte ein gutes Ende nehmen… 🙂

Im Gegensatz zur Konkurrenz (Bsp: Virtuix Omni) bietet Cyberith doch einiges mehr an Funktionen, um noch besser in die virtuelle Welt abzutauchen. Hier mal ein kleiner Überblick:

  • Man läuft in keiner „Schale“ und benötigt keine besonderen Schuhe,
  • Ducken, Springen & sogar Hinsetzen sind möglich,
  • Es gibt eine spezielle Haltung & Kabelführung für die VR-Brille,
  • Es wurden zusätzliche Sensoren im Boden verarbeitet, um die Beine noch besser tracken zu können. Ebenso soll ein haptisches Feedback in der HT-Version möglich sein; sofern dies natürlich von den Spielen unterstützt wird.

Momentan gibt es 3 Varianten zu erwerben. Ein Modell ohne das zusätzliche Tracking (für Gamer, die bereits über andere Tacking-Hardware verfügen) für 599 Dollar. Das Modell mit Tracking für 699 Dollar und das HT-Modell (haptisches Feedback) für 750 Dollar. Also durchaus ordentliche Preise, aber dafür bekommt man das wohl bisher beste VR-Erlebnis…

Die ersten Modelle sollen im März 2015 ausgeliefert werden.

Ein Gedanke zu „Cyberith Virtualizer geht an den Start!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.